5 wichtige Punkte für die Beschreibung Ihrer Ferienwohnung

Sie wollen alles dafür tun, dass ich ihre Ferienwohnung aus der Masse abhebt und streben eine optimale Auslastung an? Dafür benötigen Sie mehr als nur wunderschöne Fotos. Formulieren Sie eine einzigartige Beschreibung für das Objekt, die Lust auf eine Buchung macht. Sie wissen nicht, wie sie das anstellen sollen? Dann sind Sie in diesem Artikel genau richtig.

Keine Sorge, sie müssen nicht zum Bestsellerautor werden, Um eine ordentliche Beschreibung der Ferien Immobilie zu formulieren. Viele empfinden das Schreiben sogar als lästige Pflicht und wollen es schnellstmöglich hinter sich bringen. Lieblos setze, die sie einfach so dahin schmeißen oder noch schlimmer von anderen kopiert sind, gehören zu den No-Gos unter den Beschreibungen einer Ferienwohnung. Es gilt vielmehr, in wenigen setzen zu überzeugen und schnell die wichtigsten Informationen auf den Punkt zu bringen. Mit der Beschreibung sollte es Ihnen möglich sein, einem Gast dein Gefühl zu vermitteln, wie sein neues zu Hause auf Zeit aussieht.

Wir haben die fünf praktikabelsten Tipps zusammengestellt, die sie unbedingt beherzigen sollten, um mehr Buchungen für ihre Ferienwohnung zu bekommen:

Tipp No.1 Schreiben Sie für den Gast und nicht für sich selbst

Wie schreibe nicht einfach nur einen Text. Ihr Ziel ist es Interessenten und gestern die wichtigsten Informationen über ihr zu Hause zusammen zu stellen. Wenn sie alles richtig machen, können Sie über eine einfache Beschreibung schon ein Gefühl für die Ferienwohnung vermitteln. Klar, Sie können ihre Wohnung bestens. Oftmals bleiben persönliche Details und Erfolgsfaktoren auf der Strecke, da sie als natürlich wahrgenommen werden.

Versuchen Sie einmal diesen Trick: Stellen Sie sich vor, Sie telefonieren mit einem Gast, der meint, Preis, Größe und Standort würden zu ihm passen. Welche Fragen könnte diese Person Ihnen stellen? Haben Sie wirklich auf alle Funktionen der Ferienwohnung und die Highlights hingewiesen? Warum halten Sie sich besonders gern dort auf? Es geht dabei nicht darum, sich irgendetwas aus zu denken. Vielmehr sollen sie eine persönliche Sichtweise auf das Objekt bekommen.

Tipp No.2 Lebendige und informative Überschriften

Stellen wir uns einmal folgende Situation vor: Sie lesen eine Zeitung oder Blättern in einem Magazin. Was fällt Ihnen da neben den Bildern als erstes auf? Ganz klar, sie befassen sich nicht mit den Details eines Artikels, sondern scannen erst einmal die Überschriften auf der Seite. Tatsächlich gehe in die Gäste ganz genauso vor, wenn Sie sich die Anzeige zu einer Ferienwohnung anschauen. Gut formulierte und lebendige Überschriften sollen also helfen, eine erste Orientierung zu bieten und Lust zu machen, auch den Rest zu lesen.

Packen Sie die wichtigsten Informationen in die Headlines und komprimieren Sie das ganze auf eine kurze Phase. Das könnte wie folgt aussehen: große, möblierte und familienfreundliche Ferienwohnung mit über drei Schlafzimmern und einer tollen Aussicht auf das Meer / Für Juni Ferienapartement für Verliebte mit traumhaft romantischem Balkon

Diese beiden Überschriften vermitteln schon einen Eindruck von der Immobilie und gebe dem Gast womöglich die Informationen, nach denen er schaut. Zugleich schaffen die Headlines, das Objekt schmackhaft zu machen und besondere Vorteile in den Vordergrund zu stellen.

An dieser Stelle sollten Sie nachdenken, worauf es ihre Gäste abgesehen haben. Sammeln Sie beschreibende Wörter, die den Nagel auf den Kopf treffen und unbedingt in den Überschriften auftauchen sollen. Sie dürfen auch in anderen Angeboten von Ferienobjekten stöbern und sich hier ein paar Anregungen holen. Doch Achtung: kopieren ist absolut verboten.

Nehmen Sie sich einen Schmierzettel und schreiben Sie die beschreibenden Wörter zu kurzen Headlines zusammen. Spielen Sie immer wieder mit den Worten, verändern Sie ihre Reihenfolge und fügen Sie unterschiedliche Adjektive, Eigenschaftswörter und Nomen zusammen. Probieren Sie die Überschrift dann bei Bekannten oder der Familie aus. Haben Sie sich für die perfekte Headline entschieden, sollten Sie einen Freund, den Partner oder die Kinder probelesen lassen. Was ist Ihr erster Eindruck von der Überschrift?

Tipp No.3 – im Brainstorming Ideen fließen lassen

Vielleicht haben sie jetzt schon ein Gefühl dafür entwickelt, welche Beschreibung und welcher Eintrag besonders gut verkauft. Ein erster Schritt für die Ideen Finding ist ein Brainstorming. Sie nehmen sich ein großes Blatt Papier und sammeln die ersten Ideen und Wörter, die Ihnen zu ihrem Objekt einfallen. So können Sie sich Schritt für Schritt einen groben Inhaltsüberblick verschaffen. Womöglich sind hier wichtige Schlagworte dabei, die unbedingt in der Beschreibung auftauchen müssen. In einem Brainstorming schreiben Sie keine ganzen setze oder achten auf einen korrekten Ausdruck. Es geht in erster Linie darum, die Ideen fließen zu lassen, um später eine Einmalige Beschreibung verfassen zu können. Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck können wir dabei links liegen lassen. All das würde unseren Ideenfluss nur stoppen.

Benennen Sie im Brainstorming alles, was ihre Ferienwohnung so attraktiv für die gestern Nacht. Denken Sie über die Größe, die Lage, die Ausstattung, die Einrichtung, Parkplätze, die Verkehrsanbindung, die Sehenswürdigkeiten in der Nähe und die besonderen Eigenschaften des Objektes nach. Viele Gäste möchten im Vorhinein wissen, ob die Ferienwohnung auch für Behinderte Urlaub geeignet ist, ob es sich um ein barrierefreies Objekt handelt oder sie mit ihren Kindern dort besonders gut Urlaub machen können. Haben Sie ein tierfreundliches Objekt? Das muss unbedingt in die Beschreibung. Sie sollten sich also gründlich darüber informieren, was die Besucher wirklich wissen wollen.

Tipp No.4 – der erste Entwurf

Warten Sie nicht so lang und schreiben Sie einen ersten Entwurf. Mit einer guten Beschreibung sollten Sie den Leser direkt ansprechen. Stellen Sie sich den Gast vor, der ihr vor ihnen sitzt und wissen möchte, wie ihr zu Hause ist. Beantworten Sie ihn mit dem ersten Entwurf die wichtigsten Fragen. Verwenden Sie ausschließlich die aktive Sprache und vermeiden Sie passiv. Das wirkt distanziert, Wenig persönlich und provoziert umständliche Formulierungen, die niemand lesen möchte. Im Prinzip ist es ihre Aufgabe, dem Gast zu sagen, warum er dort unbedingt leben sollte und was ihr Objekt zur perfekten Ferienunterkunft macht.

Lassen Sie sich beim Schreiben dieses Entwurfes auf keinen Fall unterbrechen. Legen Sie das Telefon zur Seite und schalten Sie ihr E-Mail Postfach auf stumm. In diesem Schreibprozess sollte sie niemand stören.

Tipp No.5 – so verbessern Sie Ihren Entwurf

Mit diesem Entwurf ist es aber noch lange nicht getan. Sie haben nun die wesentlichen Punkte zusammen gefasst und setzen sich nun an die Formulierungen. Lesen Sie sich den Entwurf durch und fangen Sie damit an, überflüssige Phil Wörter heraus zu streichen. Wozu Lücke, heißt es auch in der Beschreibung.

Schreiben Sie unbedingt spezifisch in den Formulierungen und wählen Sie eine überzeugende schreibe. Weder allgemeine noch vage Beschreibungen kommen bei den Gästen gut an. Es reicht nicht aus, das Ferienobjekt als wunderschön zu beschreiben. Sie müssen auch die konkreten Gründe nennen, die ist so großartig machen. Nur so bleibt das Objekt und die Beschreibung einem Gast in Erinnerung und die Chancen auf eine Buchung steigen.

In meiner Ferienwohnung können Sie sich sofort erholen. Auch diese Beschreibung ist auf den ersten Blick zu vage. Dazu gehören die Besonderheiten und konkrete Gründe, die zur Erholung der Gäste beitragen. Vielleicht haben Sie einen Kamin, eine große Liegewiese, besonders weiche Betten mit Komfortmatratze oder eine idyllische Terrasse, die zum erholen und verweilen einlädt. Es sind genau diese konkreten Ausstattungsmerkmale, die Gäste interessieren.

Sprechen Sie aktiv mit dem Leser. Unsere Ferienwohnung ist bei den Gästen sehr beliebt. Würde es nicht besser klingen: Die Gäste lieben unsere Ferienwohnung? Merken Sie wie präzise und zielgerichtet die aktive Sprache ist? Machen Sie demnach besonders häufig Gebrauch davon. Ihre Schreibe ist so einprägsamer und überzeugender.

Ein Leser kann dir Inhalte auf einer Webseite ganz schnell überblicken und nach den wichtigsten Informationen scannen. Eine sehr gute Beschreibung kann nützliche Informationen mit wenigen Worten vermitteln. Schreiben Sie kurze Sätze und kurze Absätze und versuchen Sie nicht unnötig ab zu schweifen. Haben Sie eine längere Liste an Annehmlichkeiten, besonderen Eigenschaften und Ausstattungsdetails? Schreiben Sie diese in kurzen Aufzählungspunkten. Das kommt der Übersichtlichkeit der Beschreibung zugute.

Adjektive erzeugen Bilder im Kopf. Doch zu viele Adjektive können die Beschreibung überfrachten und den Leser überfordern. Setzen Sie diese also gezielt ein. Zu viele Adjektive, Nomen und Ausrufezeichen können eine Beschreibung sogar Schwächen. Versuchen Sie hingegen die Ferien Immobilie anschaulich zu beschreiben und setzen sie auf eine bestimmte Sprache.

Wir können es nicht oft genug sagen, es ist existenziell ehrlich und authentisch zu bleiben. Verkaufen Sie eine kleine Ferienwohnung nicht als Studio Abart morgen. Das rächt sich nach dem Besuch der Gäste. Die Wahrscheinlichkeit, dass enttäuschte Urlauber eine schlechte Bewertung für ihre Ferienwohnung hinterlassen ist nämlich deutlich größer, als eine positive zu bekommen. Sie müssen die Schwächen der Ferienwohnung zwar nicht in den Vordergrund stellen und in der Objektbeschreibung hervorheben. Gleichzeitig dürfen sie die Wahrheit aber niemals verfälschen oder wichtige Details weglassen, die einen Gast enttäuschen könnten.

Die Zeit für die letzte Überarbeitung ist gekommen. Bevor die Beschreibung online geht, sollten Sie die Glaubwürdigkeit testen, sich genaustens befragen, ob alles der Richtigkeit entspricht und die Anzeige Freunden und Bekannten zum Lesen geben. Vielleicht lassen Sie noch einmal einen Profi Texter oder einen Lektor drüber lesen. Objektive Personen, die nicht an ihrer Ferienwohnung beteiligt sind und ihr zu Hause überhaupt nicht kennen, können Sie auf Reserven hinweisen.

FAZIT

Nehmen Sie sich Zeit für die Beschreibung der Ferienwohnung und arbeiten Sie an einer direkten Sprache, klaren Formulierungen und den Alleinstellungsmerkmale des Objektes. Beginnen Sie mit einem Brainstorming und lassen Sie Ihre Ideen fließen. Formulieren Sie treffende und aussagekräftige Headlines und nutzen Sie die Chance, den Entwurf mehrere Male zu überarbeiten. Eine aktive Sprache, ein sparsamer Gebrauch von Adjektiven, wenige Abschweifungen, kurze und prägnante setze gelten als gute Zeichen für eine gelungene Beschreibung, die Ihnen schon bald mehr Buchungen einbringen wird.