Vermarktung der Ferienwohnung über eine Agentur oder lieber selber vermarkten

Was ist wirklich sinnvoll?

Fewo-Agentur vs. selber vermarkten

Auf einen Blick

Sie sind mit der Auslastung Ihrer Ferienwohnung so gar nicht zufrieden? Weder Portale noch die eigene Webseite haben bereits einen sichtbaren Erfolg gebracht? Dann sollten Sie Ihr Potenzial nicht weiter verschenken und sich entscheiden, ob Sie die Vermarktung der Ferienwohnung an eine Agentur abgeben oder sich lieber selber vermarkten.  Eines haben beide Wege gemeinsam: Sie erfolgen effektiv mit einem strukturierten Plan. Andernfalls verfehlen Sie auf lange Sicht Ihre Ziele. Dem Ganzen wollen wir entgegenwirken, indem wir beide Marketingwege miteinander vergleichen.

Würden Sie einer Marketing-Agentur diese Frage stellen, können Sie sich bestimmt denken, was die Antwort ist. Die Vorstellungen und Wünsche der meisten Betreiber der Ferienwohnungen sind groß und vielfältig. Sie geben sich Mühe, die Zimmer modern, gemütlich und gediegen zu gestalten. Doch was ist die beste Ferienwohnung wert, wenn niemand etwas davon weiß? Ist die Nachbarschaft besser ausgebucht, obwohl sie ganz genau wissen, dass Sie mehr Komfort zum vergleichbaren Preis bieten? Dann läuft etwas schief in Ihrem Marketing.

Wie funktioniert das Marketing für eine Ferienwohnung?

Immer mehr Gäste buchen Ihre Ferienwohnungen über das Internet. Dabei nehmen sich die meisten mehr Zeit, eine ganze Reihe an Ferienunterkünften zu vergleichen und sich die Zimmer und die Umgebung genauestens anzusehen. Im Prinzip geht der Vermieter als Gewinner aus dem Ferienhaus Vergleich, wenn am meisten detaillierte Informationen anbietet – sei es in Form einer stimmigen Portalseite oder einer Webseite für die Ferienwohnung. Passen dann

  • die regionalen Anforderungen,
  • die Ausstattung der Zimmer und
  • die Preise

zu den Vorstellungen des Gastes, ist die Buchung nur noch ein paar Klicks entfernt. So weit zur Theorie. In der Praxis sieht das Ganze oftmals anders aus. So viel den besten Besitzern häufig eine stimmige Webpräsenz oder die Webseite kann überhaupt nicht mit dem Qualität und dem Standard der Ferienwohnung mithalten.

Das hat viele Ferienportale auf dem Plan gerufen. Sie bieten eine Alternative zur Webseite und eine Präsentation der Ferienwohnung im Rahmen eines Buchungsportals. Das lassen sie sich aber teuer bezahlen, denn oftmals müssen Sie mit einer Provision von 20 % rechnen. Scheinbar gewinnt die Webseite in diesem Vergleich, denn sie punktet mit geringeren Kosten und einer nachhaltigen Wirkung. Hat eine Ferienwohnung eine eigene, erfolgreiche Webseite, macht sie sich damit unabhängig von einem Buchungsportal.

Was leistet eine Agentur für die Ferienwohnung?

Beim Erstellen der Webseite können eine ganze Reihe von Fehlern passieren. Angefangen bei der Anzahl der Unterseiten, der Verlängerung, der Menüstruktur bis hin zur Größe der Fotos, den Texten und den Meta-Descriptions, die bei Google auf der Suchseite erscheinen. Wie Sie sehen, allein schon bei der Erstellung der Webseite kann jede Menge schief gehen. Der Vorteil in Verbindung mit einer Agentur ist eine IST-Analyse, die beim Kunden ansetzt.

In einem kostenlosen Erstgespräch und einer Beratung sieht sich der Profi gemeinsam mit seinen Kunden an, was Sie bis jetzt geschafft haben.

  • Wie Sie die Webseite aus?
  • Haben Sie eine Suchmaschinenoptimierung vorgenommen?
  • Gibt es bereits bestehende Verlinkungen zu anderen Anbietern?
  • Wie sehen die Bilder auf der Webseite aus und
  • wie schnell erscheint die Seite auf dem Smartphone oder auf dem PC?

Dies ist ein kleiner Ausblick auf die Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Analyse stellen. Erst daraus entwickelt sich ein individuelles Konzept und eine Strategie, die Sie Ihren Zielen ein beträchtliches Stück näherbringt. In vielen Fällen reicht es, an den richtigen Stellschrauben zu drehen, um messbare Erfolge zu sehen.

Einfache Marketingmaßnahmen für Ihre Ferienwohnung

Nun kostet nicht jede Eintragung und Verlinkung bares Geld. Es gibt viele simple Marketingmaßnahmen, die Sie ohne Unterstützung selbst übernehmen. Da wären zum Beispiel örtliche Vermieterverzeichnisse beim hiesigen Touristbüro. Hier sollten Sie am besten persönlich vorbeischauen, Ihre Ferienwohnung vorstellen und sich empfehlen. Eben genau diese persönliche Arbeit und Kundenakquise wirkt sich nachhaltig aus. Besteht gegenseitige Sympathie und ist Ihre Ferienwohnung überzeugend, werden direkte Empfehlungen ausgesprochen. Diese persönliche Werbung von Mund zu Mund ist Gold wert.

Wie sieht eine professionelle Webseite für Ihre Ferienwohnung aus?

Im Netz tummeln sich diverse Anbieter für Baukasten-Seiten, die Sie in wenigen Klicks erstellen. Leider unterschätzen viele den zeitlichen Aufwand, der mit einer Webseite einhergeht. Neben hochwertigen Texten mit einem wirklichem Mehrwert und einzigartigen Bildern in der richtigen Größe sind ein Belegungskalender, eine Anfahrtskizze und ausführliche Kontaktinformationen obligatorisch. Eine Webseite macht nicht nur einmal Arbeit, sie bedarf einer regelmäßigen Pflege und Wartung.

So sollten Sie auf den Portalen wie auf den Webseiten mit schnellen Antwortzeiten glänzen. Eben diese hohe Reaktionsfreudigkeit kommt gut bei den Kunden an und ist ein Indiz für einen seriösen und pflichtbewussten Vermieter. Zugleich umgehen Sie die Gefahr, dass der Kunde schnell zur anderen Ferienwohnung weiterzieht.

Wie viel möchte ich für das Marketing ausgeben?

Viele kommen bei hohen Fixkosten in Verbindung mit einer Agentur oder einem Buchungsportal zu dem Entschluss die administrativen Aufgaben selbst zu übernehmen. Doch setzt dies einen gewissen Überblick über das Angebot und die digitale Präsentation voraus. Es kommt darauf an, wie viele Aufgaben Sie an einer Agentur abgegeben haben. Gehört dazu der gesamte Verwaltungsbereich, bedeutet das zum Beispiel

  • Die Schlüsselübergabe,
  • Den Hausmeisterservice,
  • Die Reinigung,
  • Kurbeiträge,
  • Internet und
  • Die Rasen- und Gartenpflege.

Das alles aus der Ferne zu organisieren ist gar nicht so einfach.

Die Stärken und Vorteile der Agentur auf dem Prüfstand

Das Hauptaugenmerk einer digitalen Agentur liegt auf der Vermarktung im Internet. Fehlt Ihnen der Einblick in die Buchungen und in die Gastdaten, können Sie überhaupt nicht einschätzen, wie viele Stammkunden oder Neukunden Sie haben. In den meisten Fällen ist es empfehlenswert, ein Portfolio neuer und hochwertiger Fotos machen zu lassen. Wie wäre es, sich am Ferienort nach geeigneten Fotografen umzusehen? Diese Profis kennen oftmals die schönsten Ecken und können Ihre Ferienimmobilie am besten in Szene setzen.

Beginnen Sie mit der Werbung vor Ort und kennen Sie die Region der Ferienwohnung so gut wie Ihre Westentasche. Dann können Sie bereits offline wichtige Verknüpfungspunkte, zum Beispiel mit Freizeitanbietern, Restaurants oder Cafés sowie Sehenswürdigkeiten knüpfen. Links über die Webseite und gegenseitige Empfehlungen helfen auch einer unbekannten Ferienwohnung auf die Sprünge. Verwalten und vermarkten Sie eine Wohnung in der Ferne, ist das Ganze nicht so einfach. Ihnen wird nichts weiter übrigbleiben, als einzelne Aufgaben abzugeben. Andernfalls haben Sie die Situation vor Ort nicht im Blick und verlieren in der digitalen Vermarktung die Übersicht.

Ihr Potenzial für Ferienwohnungen im Internet ausschöpfen

Die Vermarktung im Internet bleibt aber auch in den nächsten Jahren das lukrativste Feld für Ferienwohnungen. Wie viele Flyer müssten Sie verteilen, um eine derart große Zielgruppe zu erreichen, die im Netz auf die Ferienwohnung wartet. Ob Mail, Telefon, Chat oder Kontaktformular: Die Kommunikation mit Neukunden und Stammkunden ist unkompliziert und persönlich. Was bleibt, ist die Initiative der Vermieter, die  erreichbar und zuverlässig auf die Anfragen reagieren und im Nachhinein nachwaschen, um positive Bewertungen und Kundenrezensionen zu bekommen.

Agentur oder Selbstvermarktung? Was ist die Lösung?

Für viele entscheidet im Endeffekt ein Mix aus Strategie, Persönlichkeit, Professionalität und Preis. Berechnen Sie, was Sie mit der Ferienimmobilie im Jahr investieren und was Sie bereit sind, in das Marketing zu investieren. Ausgehend von diesen Preiskalkulationen leiten sich dann die verfügbaren Strategien und Aufgaben ab. Keine Frage: Lassen Sie die Webseite für die Ferienwohnung von einem Externer bzw. einer Agentur erstellen, kostet das Geld. Dafür geben Sie die gesamte Verpflichtung und die Aufgaben ab. Viele Immobilienbesitzer verwalten mehrere Objekte und Ferienwohnungen. Da ist das gar nicht möglich, die Herausforderung der Verwaltung und des Marketings in einer Hand zu erledigen. Eine pauschale Empfehlung wird es an dieser Stelle weder für die Agentur noch für die Selbstvermarktung geben.