Airbnb Guide

Airbnb gehört zu einem der größten Buchungsportale für Ferienwohnungen. Von daher nutzen schon viele Besitzer einer Ferienwohnung diese Plattform. Doch sind sie sich sicher, dass sie wirklich das Maximum aus Airbnb herausholen? Werfen Sie einen genauen Blick auf unseren Guide und finden Sie heraus, wie sie noch mehr Buchungen über Airbnb bekommen.

Was ist Airbnb?

Airbnb war früher AIrbed & Breakfast, was soviel bedeutet wie Luftmatratze und Frühstück. Weltweit ist dies eine Plattform für die meisten Buchungen und Vermietungen von Ferienwohnungen. Das Unternehmen hat sich 2008 gegründet und wollte es damals ausschließlich privat Personen leichter machen, kurzfristig ihre Wohnungen und Zimmer an Gäste zu vermieten. Dadurch können Sie zusätzliches Einkommen erzielen. Gerade in den gefragten steten und Metropolen des Landes ist Airbnb eine echte Option geworden, sich zum Beispiel besonders hohe Mietkosten aufzuteilen und etwas erträglicher zu machen. Insgesamt bieten die Vermieter über Airbnb ihre Ferienwohnung nun in über 190 Ländern und mehr als 26.000 Städten an.

Das Haupt Augenmerk liegt auf einem authentischen Aufenthalt. Die Urlauber haben über Airbnb Wohnungen die Möglichkeit, die Stadt aus den Augen ihrer Einwohner kennen zu lernen. Der Vermieter wird zum Gastgeber und vermittelt ein heimisches und persönliches Gefühl. Die Nachbarschaft verspricht Insider Tipps abseits von den überfüllten Touristenfaden. Airbnb verbindet so Menschen aus aller Welt miteinander und gibt Ihnen die Gelegenheit, andere Kulturen kennen zu lernen.

Wie funktioniert die Vermietung über Airbnb?

Im Prinzip sieht sich die Plattform als Vermittler zwischen dem Mieter und dem Vermieter, zwischen dem Gast und dem Gastgeber. Die Betreiber der Plattform stellen zunächst den Kontakt zwischen den beiden Parteien her und wickeln die Buchung ab. Ein Vermieter muss ich beim Airbnb registrieren, um dort seine Ferienwohnung anzubieten. Die Registrierung erfolgt über Google, Facebook oder mithilfe der E-Mail-Adresse. Auch die Gäste sind dazu angehalten ihre pflicht angaben zu machen, wozu der vollständige Name, die E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie die Zahlungsangaben und die Zustimmung zur Einhaltung der Hausregeln gehört.

Vermieter haben zusätzlich die Gelegenheit vom Gast vor der Buchung ein behördliches Dokument zur Identifikation oder einen Ausweis zu verlangen. In diesem Fall sollte es ausreichen, wenn der Gast ein Foto von seinem Ausweis macht und diese Kopie an den Vermieter schickt. Mit ähnlichen Pflichten ist der Vermieter betraut. Er lebt mindestens ein Profilbild hoch und eine aktuelle Adresse der Unterkunft. Erst nach der Buchung erhält der Gast die Adresse des Objektes. Machen Sie korrekte Angaben zur Anzahl der Badezimmer und Schlafzimmer, und laden Sie einige aussagekräftige Fotos hoch, die einen unmittelbaren Eindruck von der Ferienwohnung vermitteln. Anschließend formulieren Sie eine authentische Beschreibung, die Lust auf die Buchung macht.

Wie funktioniert der Airbnb Gastgeber Login?

Die Anmeldung funktioniert einfach und nimmt nur ein paar Augenblicke in Anspruch. Zunächst müssen die Vermieter aber ein Konto eröffnen. Das Portal hat eine sehr einfache Navigation, die sie auf den ersten Blick verstehen. Sie grau greifen auf nützliche Inhalte aus dem Blog zurück und melden sich im System an. So können Sie auf die gesamte Webseite zugreifen. Das ganze funktioniert wie folgt:

  1. Gehen Sie zunächst auf die Airbnb Login-Seite für Vermieter. Melden Sie sich auf der Plattform an.
  1. Sie können sich mit ihrem Facebook Konto, dem Google Konto oder E-Mail-Adresse mit deinem Passwort anmelden. Das ist das Passwort, dass sie schon bei der Registrierung angegeben haben und im Profil anlegen. Sie benötigen die Lok in Daten, um ihre Gäste Anfragen zu verwalten und weitere Inserate zu schalten. Notieren Sie sich von daher die Anmeldedaten und das Passwort auf einem Zettel und lassen diesen auf dem Schreibtisch liegen.
  1. Sitzen eigentlich nur sie am PC und bearbeite in die Inserate, können Sie das Häckchen angemeldet bleiben markieren. Sie müssen dann nicht immer den Anmeldeschritt wiederholen, die Kontodaten merkt sich der Computer und meldet sich automatisch an. Das ist nur empfehlenswert, wenn sie einen privaten PC verwenden.

Passwort vergessen – was kann ich tun?

Haben sie ihr Passwort vergessen und können es einfach nicht wieder finden? Keine Panik, dafür gibt es eine unkomplizierte Lösung. Direkt auf der Login Seite finden Sie einen Linkpasswort vergessen. Klicken Sie einfach darauf und sie werden auf die Seite Passwort zurücksetzen weitergeleitet. Hier geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. Automatisch geht ein Link zum Zurücksetzen direkt an ihre E-Mail-Adresse. Klicken Sie wiederum auf den Link und sie gelangen auf eine Seite, in der sie ein neues Passwort generieren können.

Kontaktaufnahme zum Support von Airbnb

Haben Sie Probleme bei der Anmeldung oder bei der Bearbeitung ihrer Inhalte? Dann sollten Sie den Kundenservice von Airbnb kontaktieren. Sie finden bereits auf der Haupt Webseite eine Schaltfläche, über die sie Kontakt zum Support aufnehmen können. Füllen Sie dafür einfach das Kontaktformular aus und verwenden Sie unbedingt die E-Mail-Adresse, die sie auch bei der Anmeldung angegeben haben.

Wählen Sie im Kontaktformular das konkrete Thema, um das es sich handelt. So machen Sie es dem Support einfacher, auf ihre spezifische Problematik einzugehen. Weiterhin gibt es Notfallnummern vom Kundenservice. Den deutschen Kundenservice erreichen Sie unter 030 30808380.

Inserate bearbeiten

Haben Sie sich auf dem Portal angemeldet, gehen Sie auf die Inserate. Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Unterkünften, die sie bereits inseriert haben. Klicken Sie auf die gewünschte Unterkunft und von dort aus auf die Schaltfläche Inserat verwalten. Darüber können Sie Änderungen an der aktuellen Beschreibung oder den Fotos vornehmen. Sie gehen einfach auf den gewünschten Abschnitt und klicken auf bearbeiten, um die Inhalte anzupassen. Für bereits getätigte Buchungen lassen sich die Inhalte nicht mehr anpassen hier gelten die ursprünglichen Vorgaben. Es dauert ein paar Momente, bis sie die Änderungen online sehen.

Airbnb Kaution

Sie können auch über Airbnb eine Kaution erheben, um sich bei der Vermietung ihrer Wohnung ab zu sichern. So bekommen die Gastgeber mehr Sicherheit in Verbindung mit ihrer Unterkunft und können für Schäden schneller aufkommen. Handelt es sich um einen geringfügigen Schaden, sind die Gastgeber dazu berechtigt, die Kaution für die Reparatur und die entstandenen Kosten zu nutzen. Airbnb hat eine eigene Versicherung, die bei größeren Schäden greift und die Gastgeber schützt. Es sind Schäden mit einer Höhe von bis zu 1 Million $ abgedeckt.

Wie funktioniert die Kaution über die Plattform Airbnb?

Nicht in allen Buchungen ist die Kaution enthalten. Sie kann entweder vom Gastgeber gefordert werden. Sie können dann einen Betrag festlegen. Fügen Sie die Kaution einfach in ihr Inserat ein. Die Gäste bekommen diesen Betrag dann angezeigt. Alternativ wird die Kaution von Airbnb selbst gefordert. In manchen fällen entscheiden sich die Plattformbetreiber dazu. Das kann auch dann der Fall sein, wenn sie selbst gar keine Kaution veranschlagt haben. Die Höhe der Kautionssumme liegt bei etwa 60 % des Preises pro Nacht. Die Kaution wird bei längeren Buchungen angepasst.

Hat Airbnb eine Kaution festgelegt, erfolgt kein einzug dieser Summe. Die Plattform holt sich zwei Tage vor Reise antritt lediglich die Autorisierung des Betrags über die gewählte Zahlungsart der Gäste. Mit anderen Worten bedeutet das, die Kautionssumme wird gesperrt und der Gast greift erst dann wieder darauf zu, wenn diese Autorisierung aufgehoben wurde. Nach einem problemlosen Ablauf des Aufenthalts ist das zumeist nach 14 Tagen der Fall.

Wie behält der Gastgeber die Airbnb Kaution ein?

Ist es während des Aufenthalts zu einem Schaden gekommen, wickelt Airbnb selbst die Kautionsansprüche ab. Das macht keinen unterschied, ob sie selbst als Gastgeber diese Kaution erhoben haben oder die Plattform automatisiert eine Kaution veranschlagt hat. Sie erreichen den Schaden vor Reise antritt des nächsten Gast es uns spätestens 14 Tage nach Abreise auf der Plattform ein. Dafür nutzen Sie das Meditations Center von Airbnb. Sie müssen den Schaden aber nachweisen können. Danach veranlasst die Plattform den Einzug des Kautionsbetrags vom Gast. Der Gastgeber selbst hat aber keine Berechtigung, die Kautionssumme ohne Airbnb einzuziehen.

Achtung: der Gastgeber ist nicht dazu berechtigt, außerhalb der Airbnb Plattform eine Kaution zu erheben und diese sich in bar auszahlen zu lassen. Das stellt einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen da und sorgt dafür, dass sie von der Plattform verstoßen werden und alle ihre Inserate gelöscht werden. Das sollten Sie auf keinen Fall riskieren.

Wie kann ich die Höhe der Kaution über Airbnb festlegen?

In ihrem Inserat ist es möglich die Airbnb Kaution festzulegen. Der Betrag liegt zwischen 100 $ und 5000 $. Da beachten Sie verschiedene Faktoren bei der Festlegung der Kaution wie zum Beispiel die Lage und die Größe des Objektes, die Ausstattung und die Möbel. Es ist ohnehin empfehlenswert, eine geeignete Versicherung für die Ferienwohnung abzuschließen, um im Schadensfall auf jeden Fall abgesichert zu sein.

Wie vermieten Sie Ihre Ferienwohnung über Airbnb?

Sind Sie selbst nicht der Eigentümer der Wohnung, die sie über Airbnb vermieten wollen, müssen Sie sich erst einmal die Genehmigung vom Vermieter einholen. Konkrete Hinweise dazu finden Sie im Bürgerlichen Gesetzbuch Paragraph 540. Der Vermieter muss nämlich die Kurzzeitvermietung an Gäste ausdrücklich im Mietvertrag erlauben. Alles andere kann zu einer Abmahnung oder zu einer Kündigung des Mietvertrags führen.

Beachten Sie vor dem Inserat unbedingt die rechtlichen Bestimmungen der Stadt. Nicht in jedem Fall ist solch eine Vermietung über Airbnb überhaupt gestattet. Es gibt nämlich das Bundes einheitliche Zweckentfremdungsverbot oder das Wohnraumschutzgesetz, das für vereinzelte Großstädte gilt. Im Ernstfall haften immer die Vermieter und die Gastgeber und nicht Airbnb. Holen Sie sich sicherheitshalber die Sondergenehmigung, um die Unterkunft an Touristen vermieten zu können.

Schritt für Schritt Anleitung: So vermieten Sie erfolgreich über Airbnb

  1. Legen Sie ein Airbnb Gastgeber Konto an und melden Sie sich über die Login Seite auf der Plattform an.
  1. Schreiben Sie ein Inserat. Wählen Sie die Unterkunftsart gesamte Unterkunft und legen Sie fest, für wie viele Gäste die Ferienwohnung geeignet ist.
  1. Stellen Sie aussagekräftige und hochwertige Fotos ein. Laden Sie diese Bilder auf der Plattform für Ihr Inserat hoch und achten Sie auf eine optimale Ausleuchtung und Auflösung. Es lohnt sich einen Profifotografen zu beauftragen, um die Buchungsquote für ihre Ferienwohnung zu verbessern.
  1. Schreiben Sie eine interessante Beschreibung für Ihre Ferienwohnung und erwähnen Sie die gesamte Ausstattung und die Besonderheiten der Unterkunft. Ist die Umgebung besonders attraktiv? Was befindet sich in unmittelbarer Nähe? Wieso sollte der Gast gerade in ihrer Ferienwohnung übernachten?
  1. Antworten Sie auf die Anfragen der Gäste möglichst zeitnah. Bleiben Sie im ton freundlich und zuverlässig und ihre Chancen auf einen positiven Aufenthalt steigen.
  1. Klasse, Sie haben ihre erste Buchung erhalten? Bereiten Sie die Wohnung vor, reinigen Sie jeden Raum gründlich. Gerade bei Airbnb spielt Ordnung und Sauberkeit eine ausschlaggebende Rolle. Vielleicht bieten Sie dem Gast ein paar besondere Annehmlichkeiten und Extras. Ein kleiner Obstkorb oder eine Flasche Wein zur Begrüßung ist eine gelungene Überraschung und kommt garantiert gut an.

Airbnb Stornierungsbedingungen für den Vermieter

Ich es kann auf dem Portal zu Stornierungen durch die Gäste, aber auch durch den Gastgeber kommen. Sie sollten sich vor ab über die Stornierungsbedingungen informieren. Sie können nämlich die Stornobedingungen in ihrem Inserat selbst festlegen, milder oder strenger gestalten, ganz wie Sie wünschen.

Sie können die Stornobedingungen flexibel festlegen. Dann erhält der Gast die vollständige Rückerstattung des Buchungspreises, wenn er mindestens 24 Stunden vor dem Check in storniert. Unterschreitet er diese Zeit Grenze, bekommt er den Preis für die erste Nacht nicht zurück. Reißt der Gast vorzeitig ab erstattet der Gastgeber die Preise für die restlichen Übernachtungen.

Bei den moderaten Stornobedingungen erhält der Gast den gesamten Preis rückerstattet, wenn er bis zu fünf Tage vor dem Check in storniert. Unterschreitet er diese fünf Tage, bekommt er 50 % der Preise zurück. Reißt der Gast vorzeitig ab bekommt er ebenfalls nur die Hälfte der restlichen Übernachtung rückerstattet.

Sie können sich auch für die strengen Stornobedingungen entscheiden, hier muss der Gast mindestens innerhalb von 48 Stunden nach der Buchung oder 14 Tage vor dem Check in stornieren, um den vollständigen Preis zurück zu bekommen. Storniert er sieben Tage vor dem Check in, erhält er die Hälfte des Preises. Keine Rückerstattung kann der Gast erwarten, wenn er vorzeitig abreißt.

Weitere Restriktionen im Hinblick auf die Stornobedingungen sind sehr streng und nehmen Bezug auf die Tage, die einem Gast für die Stornierung bleiben. Zum einen können Sie zwischen 30 und 60 Tagen wählen. Storniert der Gast in diesem Zeitraum, erhält er die Hälfte des Buchungspreises zurück.

Wie kann ich die Stornobedingungen als Gastgeber wechseln?

Sie als Gastgeber haben jederzeit die Möglichkeit die Stornobedingungen selbst zu ändern. Gehen Sie einfach auf das Inserat und klicken Sie auf Inserat verwalten. Oben auf der Seite ist ja auch in die Buchungseinstellungen auf. Neben dem Menü Reiter Stornierungsbedingungen können Sie auf Bearbeiten klicken und können dann die gewünschten Bedingungen wie oben beschrieben auswählen. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang, dass eine Änderung der Stornobedingungen nur für alle Buchungen gilt, die anschließend getätigt werden.

Airbnb Inserat löschen, so geht’s

Inserieren Sie über Airbnb ihre Ferienwohnung erhoffen Sie sich eine höhere Auslastung. Es kann aber ein paar Gründe geben, die zur Löschung eines Inserats führen. Vielleicht müssen Sie auch das komplette Profil löschen und fragen sich wie das geht. Auf dem Portal gibt es drei verschiedene Möglichkeiten. Wollen Sie ein Inserat verbergen oder pausieren, wirkt sich dies nicht auf aktive oder bereits getätigte Buchungen aus. Sie müssen die bestätigten Buchungen aber erst alle abschließen, bevor Sie das Inserat löschen können.

  1. Melden Sie sich auf dem Airbnb Konto mit ihren Login-Daten an.
  1. Gehen Sie auf Inserate und wählen Sie die betreffende Unterkunft und Beschreibung aus. Klicken Sie auf den Namen des Inserats beziehungsweise auf die drei Punkte, die sich auf der rechten Seite befinden.
  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche bearbeiten. Scrollen Sie auf der inserat Seite ganz nach unten auf den Status bearbeiten. Wechseln Sie den Inserat Status auf ändern und wählen Sie im Dropdown Menü deaktivieren aus. Befolgen Sie die nächsten Anweisungen, um das Inserat zu deaktivieren.
  1. Bedenken Sie, dass es nur möglich ist, ein Inserat zu löschen, wenn keine aktuellen Anfragen oder Buchungen mehr offen sind. Alle Bewertungen, die Gäste bis zu diesem Zeitpunkt für Sie abgegeben haben, bleiben öffentlich sichtbar, sie können nicht verborgen werden.

Möchten Sie nicht nur ein Inserat deaktivieren, löschen oder pausieren, sonders gesamte Konto auf dem Airbnb Profil löschen, sollten sie vorher mit dem Kunden Support Kontakt aufnehmen. Sie müssen zunächst ihre Identität eindeutig verifizieren, um den Löschvorgang des Kontos zu beantragen. Damit werden alle offenen Buchungen storniert und das Konto sofort gelöscht. Sie können es nicht wieder reaktivieren oder einen erneuten Zugriff auf das Konto erhalten.

Sie sollten sich also ihres Entschlusses sicher sein, das Konto auf Airbnb zu löschen. Wenn sie später wieder Gastgeber beim Airbnb werden wollen, müssen Sie alle ihre Daten vollkommen neu eingeben. Es wäre also ratsam, ein veraltetes Inserat lieber erst einmal zu deaktivieren beziehungsweise zu verbergen, bevor sie das gesamte Konto aufgeben.