Facebook Ads für Ferienwohnungen

So schalten Sie Facebook Ads für Ihre Ferienwohnung

Facebook Ads - Mehr Anfragen mit Ads

Auf einen Blick

Über Facebook können Sie nicht nur Ihre Ferienwohnung bewerben. Sie haben die Möglichkeit, eine persönliche Beziehung zu den Gästen aufzubauen und dadurch ein vertrautes Verhältnis zu entwickeln. Mit 25 Millionen Nutzern gehört Facebook zu dem Top-Netzwerk. Sie treffen auf eine facettenreiche Zielgruppe, die von den Bestandskunden bis hin zu Neukunden reicht. Finden Sie durch Facebook Ads für Ferienwohnungen Interessenten und ehemalige Gäste wieder.

Was sind Facebook Ads?

Haben Sie noch keiner Facebook-Seite für Ihre Ferienwohnung erstellt, sollten Sie dies schnellstmöglich nachholen. Füllen Sie das Profil mit den wichtigsten Informationen aus und veröffentlichen Sie Galerien mit hochwertigen Fotos der Immobilie und der Umgebung. Haben Sie das Interesse eines Nutzers für Ihre Ferienunterkunft geweckt, erfährt er auf der Facebook-Seite mehr über Ihr Angebot. Wer langfristig nur auf aggressive Werbung setzt, wird seinen Fankreis nicht ausbauen. Viele Nutzer reagieren äußerst empfindlich auf aufdringliche Werbung und meiden dann Ihre Seite oder Ferienwohnung. Verinnerlichen Sie den Umgang mit Werbung auch beim Schalten der Ads via Facebook und gehen Sie mit Sachverstand vor.

Wie werden Sie erfolgreicher auf Facebook?

Überhäufen Sie potentielle Kunden nicht mit Informationen, sondern posten Sie lieber regelmäßig wertvolle Inhalte und Fotos, die die Aufmerksamkeit erregen und Angebote, die zum Klicken verlocken. Im Prinzip ist es empfehlenswert, ein bis zweimal in der Woche auf Facebook mit

• einem Video,
• einem Bericht,
• einem Statement,
• nützlichen Informationen oder
• einem Foto aufzutauchen.

Vorher sollten Sie gründlich recherchieren, um wertvolle Inhalte zu veröffentlichen. Dann profitieren Sie von dem viralen Netzwerkeffekt. Sie können aber nicht davon ausgehen, dass Facebook jedem Fans, der Ihrer Seite ein Like gegeben haben, einen Beitrag anzeigt. Dafür ist schon ein gewisses Engagement auf den Posts notwendig. Kommentieren die Nutzer aktiv unter einem Beitrag, erscheint er mehreren Nutzern. Das erhöht auch den Werbeeffekt.

Zugleich sollten Sie ausführlich das Verhalten der Fans und Nutzer auf Facebook im Hinblick auf Ihre Ferienwohnung analysieren. Immer mehr Verbraucher suchen nach den passenden Ferienangeboten im Internet. Sie recherchieren oftmals mehrere Anbieter und Angebote, bevor Sie eine Buchung abschließen. Facebook kann da eine einflussreiche Quelle sein, um neue Informationen zu präsentieren. Finden Sie heraus, wie viele Personen Ihre Facebook-Seite liken, nachdem Sie eine Buchung abgeschlossen haben. Hat der Nutzer vorher Ihre Facebook-Seite geliked und ist danach auch zum Besucher der Webseite für die Ferienwohnung geworden? Die Antwort auf diese Fragen erlaubt weitere Rückschlüsse, inwieweit Sie Facebook Ads für Ferienwohnungen schalten sollten.

Wie funktioniert Facebook Ads?

Über Facebook besteht die Möglichkeit, eine grafische Anzeige oder kurze Texte zu bewerben. In den meisten Fällen liegen die Klickpreise unter den Google Ads, wenn auch der Rest ähnlich funktioniert. Spezifischer und individueller geht Facebook beim Targeting vor. Sie können ganz genau herausfiltern, wer Ihre Werbeanzeige für die Ferienwohnung zu sehen bekommt. Darüber hinaus ist es möglich, über ein integriertes Facebook-Pixel auf der Webseite Facebook mit der Aufgabe zu betrauen, nur die Anzeigen den Nutzern auszuspielen, die im Serverhalten und in den Interessen den Besuchern Ihrer Webseite ähneln. Damit gelangt wirklich nur eine wertvolle Zielgruppe auf die Werbeanzeige, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass es zu einer Buchung oder einer Kontaktaufnahme kommt. Im Gegensatz zu Google müssen Sie mehr Zeit und Fachwissen in die Einarbeitung investieren.

Facebook Ads oder Google Ads?

Für viele Betreiber einer Ferienwohnung stellt sich hier eine wirklich knifflige Frage. Im Grunde genommen schließen Sie mit Google einen Verkauf – sprich eine Buchung ab, während Sie mit Facebook die Möglichkeit haben, Ihre Zielgruppe zu aktivieren. Beide Netzwerke haben Vor- und Nachteile. Im Hinblick auf visuelle Reize und Marken-Awareness scheint Facebook die Nase vorn zu haben, während Sie über Google Ihre Informationen verbreiten, um einem Nutzer die Entscheidung zu erleichtern.

Was bringt Werbung auf Facebook für meine Ferienwohnung?

Nun fragen sich die meisten vor der Schaltung der ersten Facebook Ads für Ferienwohnungen, ob sich das in ihrem Fall überhaupt rentiert. Schließlich sind die Werbeanzeigen nicht kostenlos. Die Gestaltung einer erfolgreichen Anzeige ist der Dreh- und Angelpunkt, der darüber entscheidet, ob ein Nutzer die Werbung überhaupt liest oder wahrnimmt. Grundsätzlich können Sie durch das Schalten der Anzeigen die eigene Reichweite spürbar erhöhen und finden auf diese Weise mehr potentielle Fans. Vernachlässigen Sie dabei aber nicht die aktive und persönliche Arbeit bei Facebook. Die alleinige Investition in Facebook Ads wird Sie nicht wesentlich weiter bringen. Wer die Befürchtung hat, wahllos Geld aus dem Fenster zu werfen, kann eine spezielle Einstellung für die Werbeanzeigen vornehmen. Damit gehen Sie auf Nummer sicher, dass die Anzeige nur für die entsprechende Zielgruppe erscheint. In dem Einstellungsbereich definieren Sie Ihre Zielgruppe relativ genau, indem Sie

• die Vorlieben,
• die Interessen,
• den Wohnort,
• das Alter,
• den Beziehungsstatus und
• die Bildungsschicht

festlegen. Dafür ist es notwendig, die eigene Zielgruppe und die potentiellen Gäste relativ genau zu kennen. Wer an diesem Punkt die richtigen Entscheidungen trifft, holt den maximalen Nutzen aus einer Facebook Anzeige.

Die Facebook Ads für Ferienwohnungen erscheinen tatsächlich in der Timeline. So können Sie sukzessiv Ihre persönliche Reichweite erhöhen. Im direkten Vergleich zu den kostenlosen Gruppen können die Nutzer die Benachrichtigungen stumm schalten. Zudem filtert Facebook auch die Mitglieder heraus, de selten aktiv in einer Gruppe werden. Sie werden im Endeffekt nicht alle Nachrichten erhalten.

Was sollte ich bei Facebook Ads für Ferienwohnungen bedenken?

Seit dem 11. Januar 2012 erscheinen die Anzeigen in der Timeline der Nutzer. Jegliche Aktivitäten und Inhalte auf Facebook machen nur Sinn, wenn auch ihre Zielgruppe dieses Netzwerk nutzt. Dann erhöhen Sie die Bekanntheit in einer Branche. Anders als bei Google ist der Nutzer bei Facebook nicht auf der Suche nach etwas. Von daher sollten Sie die Zielgruppe explizit ansprechen. Die entscheidenden Vorteile entstehen durch die vielen Variablen, die sich in der Konfiguration der Werbeanzeigen ergeben. So haben Sie nicht nur die Gelegenheit, die potentiellen Gäste zu definieren. Sie können auch eine Zielgruppe vollkommen ausschließen.

Bevor Sie die Anzeige schalten, sollte deren Inhalt klar definiert sein. Orientieren Sie sich an konkreten Marketingzielen, von denen Sie nicht abweichen. In diesem Zusammenhang gilt es, die Themen und die Tonalität der Anzeigen festzulegen. Die Werbeanzeigen müssen kohärent aufeinander abgestimmt werden. Pro Kampagne sollten Sie nicht mehr als vier Anzeigen schalten. Andernfalls ist es unmöglich, einen realen Erfolg zu messen. Wer mit einem hohen Budget gesegnet ist, kann die Vorteile eines Business-Accounts nutzen und erhält einen persönlichen Ansprechpartner.

So schalten Sie geniale Facebook Ads für Ihre Ferienwohnung

Im Grunde genommen stehen Ihnen ausreichend Tools für die Werbeanzeigen direkt bei Facebook zur Verfügung. Dennoch sollten Sie die Vorteile externer Tools nicht unterschätzen. Möchten Sie nach der Schaltung der Werbeanzeigen eine umfangreiche Analyse erstellen, empfehlen sich Anwendungen wie AdEspresso. Hier erfolgt eine Visualisierung der Performance Ihrer Werbeanzeige. Sie können ganz einfach nachvollziehen, was bereits ganz gut geklappt hat und wo die Reserven liegen. Die eigentliche Genialität einer Werbeanzeige ist ein einzigartiges Design und ein natürliche Kundenansprache, die weder aggressiv noch zu stark fordernd ist. Sie wecken über die Anzeige das Interesse für Ihr Ferienobjekt und finden eine kreative Kundenansprache. Dank der Benutzeroberfläche sind die Anzeigen relativ einfach zu handhaben, nehmen aber Zeit in Anspruch. Deswegen betrauen einige Betreiber von Ferienwohnungen Externer und Profis mit dem Schalten der Anzeigen in den sozialen Netzwerken und bei Google. In erster Linie geht es darum, den Leuten nicht auf den Geist zu gehen, sondern Ihnen Inhalte zu bieten, die Sie interessieren.

Was bedeuten die Kampagnenziele der Facebook Ads?

Es würde zu weit führen, aller Kampagnen-Ziele detailliert vorzustellen. Wir wollen uns den wichtigsten Zielen kurz widmen:

  • Reichweite: Mit der Anzeige erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Seite und sprechen so viele Menschen wie möglich an.
  • Traffic: Mit der Anzeige landen mehr Nutzer auf Ihrer Facebook Seite oder Webseite.
  • Marken Awareness: Sie machen Ihre Marke bzw. Ihre Ferienwohnung bekannter und sprechen die Nutzer an, die sich wahrscheinlich für das Objekt interessieren.
  • Interaktionen: Mit der Werbeanzeige erreichen Sie mehr Kommentare unter den Beiträgen oder auch Likes.
  • Videoaufrufe: Sie können Ihre Ferienwohnung mit einem Video bewerben und dafür sorgen, dass sich noch mehr Personen die Inhalte ansehen.
  • Conversions: Das ist das wohl eines der wichtigsten Kampagnen-Ziele, denn hinter der Conversion steht die gewünschte Handlung, die eine Anzeige erreichen soll. Gemeint ist in den meisten Fällen die Buchung Ihrer Ferienwohnung.