Fewo-Direkt Guide

Als Mitglied der HomeAway-Gruppe gehört Fewo-Direkt zu den größten Buchungsportalen für Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Wollen Sie ihre Auslastung erhöhen und mehr Besucher für Ferienobjekt finden, sollten Sie sich den Fewo-Direkt Guide nicht entgehen lassen.

Was ist Fewo-Direkt?

Plattform wurde 1997 gegründet und gilt bis heute als das erste deutsche Potal für Ferienhäuser. Seit dem Jahr 2005 gehört die Seite zur Home away Gruppe. Das ist der amerikanische Marktführer für Ferienunterkünfte. Wollen Sie Ferienwohnungen vermieten und online mehr Gäste erreichen, gilt das Potal als die Nummer eins. Nicht zuletzt das internationale Netzwerk von über 1 Millionen Unterkünfte in mehr als 190 Ländern spricht für den weitreichenden Einfluss von Fewo-Direkt. Im Angebot sind unterschiedliche Unterkunftsarten, wie zum Beispiel:

  • Ferienwohnungen
  • Ferienhäuser
  • Villen
  • Burgen und Schlösser
  • Landhäuser

Das Angebot an Ferienobjekten steigt unaufhörlich, so kommen wöchentlich 100 neue Ferienunterkünfte hinzu. Bevor sie selbst ihr Objekt auf Fewo-Direkt Inserieren, sollten Sie sich die Funktionsweise der Plattform genauer ansehen. Nur so können Sie das maximale Potenzial ausschöpfen und tatsächlich ihre Buchungszahlen erhöhen.

Auf dem Potal sind Verwalter und Vermieter dazu berechtigt, Inserate für ihre Unterkünfte zu erstellen. Das Ganze geht einfach von der Hand, was der intuitiven Benutzeroberfläche zu verdanken ist. Sie laden ihre Fotos vom PC hoch, formulieren einzigartige Beschreibungen und legen die individuellen Preise für Ihr Objekt fest. Zunächst richten Sie ein eigenes Konto ein, Sie sind der Eigentümer und können somit die Präsentation ihrer Ferienunterkünfte deutlich verbessern. Nur dadurch erhöhen Sie die Chancen, den nutzen im Portal aufzufallen.

Wie funktioniert Fewo-Direkt?

Es handelt sich um einen online Marktplatz, auf dem es Verwalter und Vermieter einfacher haben mit potentiellen Mietern in Kontakt zu treten. Das Portal sieht sich dabei als Vermittler. Die Anfragen und Buchungen gehen direkt beim Vermieter ein. Durch eine service Gebühr finanziert sich Fewo-Direkt . Die Gäste zahlen einen gewissen Anteil vom Gesamtbetrag für die Reservierung an das Potal. Steigt der Gesamtbetrag für die Miete, singt der Prozentsatz für die Gebühr. Sie haben selbst die Möglichkeit diese Gebühren im Vermieter Bereich einzusehen. Auch die Vermieter müssen eine Gebühr entrichten, um die Möglichkeit haben über Fewo-Direkt Ihre Ferienwohnung oder ihr Ferienhaus zu vermieten. Sie können sich zwischen einem jährlichen Abonnement morgen oder der Bezahlung pro Buchung entscheiden.

Wie laufen die Buchungen ab?

Im Prinzip eh nur die Buchung und Benutzung vielen anderen Reiseportalen. Zunächst landen die Gäste auf der Hauptseite. Hier können Sie Ihre Angaben zur gewünschten Reise machen. Dafür geben Sie das Datum ihrer Reise, das Reiseziel, die Anzahl der Urlauber sowie den gewünschten Zeitraum ein. Das System macht sich darauf hin auf die Suche nach passenden Objekten.

Fewo-Direkt Unterscheidet zwei mögliche Buchungsformen. Zum einen handelt es sich um die Buchungen, die der Vermieter erst akzeptieren muss und zum anderen die Direktbuchungen beziehungsweise die sofort Buchungen. Sie müssen die Letztere Funktion aktivieren und erlauben es so mit einem Gast, ohne ihre Zustimmung die Ferien Unterkunft zu buchen. Hat der Gast seinen aufenthalt abgeschlossen, kann er eine Bewertung für ihr Objekt abgeben. Im Vergleich zu anderen Portalen haben aber auch die Vermieter die Möglichkeit, Bewertungen für die Gäste abzugeben. Durch dieses zwei Kanaille Bewertungssystem soll eine Basis für eine faire und realistische Bewertung gegeben sein. Vermieter selbst können sehen, Ob der Gast, der bei Ihnen gebucht hat überhaupt vertrauenswürdig ist. Das soll die Glaubwürdigkeit des Portals insgesamt erhöhen.

Bedenken Sie, dass sie bei den Direktbuchungen nicht die Möglichkeit haben, einen Gast nach seinen Bewertungen auszuwählen. Sie können eine Buchung aber stornieren, wenn der Gast die Richtlinien oder die Hausregeln sowie die aktuellen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht ein Held. Zusätzlich hat die sofort Buchungsfunktion einen positiven Einfluss auf das Reinking innerhalb des Portals. Sind zum Beispiel zwei Ferienwohnungen oder Ferienhäuser gleich eingestuft, erscheint das Objekt her, dass die Kunden direkt buchen können.

Wie lässt sich die Sofortbuchung aktivieren?

Sie müssen die Buchungsform erst einmal aktivieren, damit die Gäste ihre Unterkunft ohne ihre Zustimmung buchen dürfen. Loggen Sie sich in ihrem Vermieter Konto ein. Klicken Sie anschließend auf das Inserat, für das sie die sofort Buchung freischalten wollen. Im linken Navigationsmenü erscheint die Schaltflächeobjekt, die sie bestätigen. In diesem Bereich können Sie Regeln und Richtlinien auswählen. Wählen Sie im Bereich der Buchungsoptionen, Sofort buchen und speichern Sie Ihre Änderungen.

Wollen Sie das Maximum aus der Plattform herausholen, sollten Sie die einzelnen Funktionen kennen und nutzen können. In dem Anmeldebereich können Sie die Buchungsanfragen und Inserate verwalten und mit den Gästen kommunizieren.

Was Sie beim Login auf FeWo-Direkt beachten sollten

FeWo-Direkt ermöglicht Ihnen eine höhere Sichtbarkeit für Ferienobjekt und eine bessere Auslastung. Es lohnt sich also, ein eigenes Vermieter Konto anzulegen und sich bei diesem Potal zu registrieren. Nach der Registrierung können Sie sich jederzeit auf Ihr Vermieter Konto anmelden und den Kalender und die Reservierungen sowie die Buchungen bearbeiten. Das lässt sich am PC ebenso wie am Smartphone erledigen.

Schritt für Schritt Anleitung: Anmeldung auf FeWo-Direkt

Klicken Sie auf die Webseite oben rechts: einloggen. Wählen Sie den Vermieter Login aus.

Öffnen Sie das Fenster für den Vermieter Login und geben Sie Passwort und E-Mail-Adresse ein. Beides haben sie während der Registrierung festgelegt.

Klicken Sie auf die Schaltfläche einloggen.

Möglicherweise werden sie zur zwei Faktor Authentifizierung aufgefordert, der sie folgen sollten, um Zugang zu ihrem Vermieter Konto zu gelangen. All dies geschieht zu ihrem Schutz, damit sich keine unberechtigten Personen Zutritt zu ihrem Konto verschaffen können.

Wollen Sie sich diese späteren Schritte sparen, klicken Sie auf das kleine Kästchen angemeldet bleiben. Das sollten sie aber nur machen, wenn sie immer privat an ihrem PC arbeiten, zu dem keine andere Personen Zutritt hat.

Wie melden Sie sich mit dem Smartphone an?

Es gibt für das Smartphone die FeWo-Direkt App, die sie sich kostenlos auf alle Betriebssysteme herunterladen können. Auf diese Weise können Sie ihre Buchungen auch unterwegs verwalten und möglichst schnell auf die Nachrichten der Gäste reagieren. Das macht die Verwaltungsaufgaben noch einfacher. Haben Sie sich einmal die App auf das Smartphone heruntergeladen, funktioniert die Anmeldung wie oben beschrieben. In der App bleiben sie dauerhaft angemeldet, um nicht immer wieder ihre Daten eingeben zu müssen. Sie können sich aber auch unter der gleichnamigen Schaltfläche abmelden.

Was kann ich tun, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Haben Sie das Passwort für das Vermieter Konto verloren, können Sie es in wenigen Klicks zurücksetzen. Klicken Sie einfach in der Anmeldung auf die Schaltfläche Passwort vergessen. Sie taucht unter dem Anmeldebutton auf. Das System öffnet ein neues Fenster, mit deren Hilfe sie das aktuelle Passwort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zurücksetzen. Sie erhalten eine automatische E-Mail mit einem Link, auf den sie kriegen, um auf die entsprechende Seite zu gelangen. Sobald sie das neue Passwort zweimal korrekt eingegeben haben, kriegen sie auf „Speichern“.

Es kann schon ein paar Augenblicke dauern, bis sie die E-Mail erhalten. Sollten aber 15 Minuten vergangen sein, werfen Sie sicherheitshalber einen Blick in den Spam Ordner oder wiederholen Sie den Schritt. Den Link, den sie erhalten, müssen Sie innerhalb der nächsten 24 Stunden bestätigen. Entscheiden Sie sich für ein sicheres Passwort, dass aus Buchstaben und Ziffern besteht und 7-32 Zeichen lang sein sollte. Vermeiden Sie die Benutzung von gängigen Begriffen und versuchen Sie nicht immer wieder dieselben Zeichen hintereinander einzugeben. So könnte es anderen leichter fallen, ihr Passwort zu knacken.

Wie funktionieren die Stornierungen und Buchungen auf FeWo-Direkt?

Auf dem Portal bestehen zwei verschiedene Möglichkeiten, eine Stornierung vorzunehmen. Der Urlaub war storniert die Buchung oder der Gastgeber. Möchtet ihr Gast die buchung stornieren sind nur sie dazu berechtigt. Hat der Gast aber keinen anspruch auf eine 100-prozentige Erstattung müssen Sie das in den Stornierungsbedingungen im Rahmen der Hausordnung festlegen. Er hat dann die Gelegenheit über seinen Urlauber Konto eine Stornierungsanfrage an sie zu senden. Sie als Gastgeber genehmigen diese Anfrage, bearbeiten Sie und stellen den Erstattungsbetrag aus. Es kann schon einmal dazu kommen, dass sie selbst eine Buchung stornieren müssen. Wir wollen im folgenden erklären, wie das funktioniert.

Wie erfolgt die Stornierung durch den Gast bei FeWo-Direkt?

Stellt der Gast eine Stornierungsanfrage, müssen Sie als Gastgeber diese über ihr Konto akzeptieren. Dafür locken Sie sich wieder in ihre Vermieter Konto ein. Klicken Sie zunächst auf das Inserat, um das es geht. Oben links im Navigations Menü finden Sie den Buchungsassistenten. Klicken Sie in diesem Auswahl Menü auf die Reservierungsliste. Nun können Sie die entsprechende Reservierung auswählen und bis zum Ende der Seite scrollen, um diese zu stornieren. In diesem zusammenhang wählen Sie die Option Urlaub er hat Stornierung eingeleitet.

Diese Option erscheint nur dann, wenn der Urlaub war selbst die Stornierung eingeleitet hat. Der Betrag, den sie dem Gast erstatten, geht aus den Stornobedingungen hervor. Sie können den Erstattungsbetrag freischalten, indem sie auf die Schaltfläche Erstattung bei Stornierung klicken. Erfolgt eine Stornierung von Seiten des Gastes wirkt sich das nicht auf ihre Erfolgsstatistiken auf dem Portal aus.

Wie erfolgt die Stornierung durch den Gastgeber bei FeWo-Direkt?

Möchten Sie selbst die Buchung stornieren, sollten Sie anderen Schritten folgen. Sie müssen einen Stornierungsgrund auswählen. Zu den häufigsten Gründen stehen das Objekt steht nicht zur Verfügung aufgrund von Überbuchung oder einer Naturkatastrophe. Eine Stornierung ist doch dann denkbar, wenn der Urlaub er sich nicht an die Hausordnung hält. In diesem Bereich haben Sie die Möglichkeit auch einen anderen Stornierungsgrund anzugeben. Sollten die Gründe nicht exakt zu treffen, wählen Sie den aus, der am besten zu ihrem individuellen Fall passt. Auch hier entspricht der zu erstattende Betrag dem in den Stornierungsbedingungen.

Sie kriegen danach auf die Stornierung und den Erstattungsbetrag und bestätigen die Schaltfläche ja, stornieren. Sie sollten bedenken, dass ich ihre selbst eingeleiteten Stornierungen negativ auf ihre Erfolgsstatistiken auswirken. Es kann also sein, dass FeWo-Direkt sie später niedriger einstuft als vergleichbare Objekte in der Nähe. Von daher ist es dringlich zu vermeiden, eine eigene Stornierung einzuleiten.

Wie steht es um die Stornierungsbedingungen auf dem Portal?

Es bestehen fünf verschiedene Möglichkeiten die Stornierungsbedingungen festzulegen. Vergleichbar mit anderen Portalen können Sie diese unterschiedlich streng auslegen.

Zwanglose Regelung: Bis zu 14 Tage vor dem Anreisetag erstatten Sie 100 % des Reisepreises. Der Gast zahlt keine Buchungsgebühren. Storniert der Gast bist du sieben Tage vor Anreise, erhält er die Hälfte des Reisepreises zurück. Die andere Hälfte behält der Gastgeber inne als Gebühr.

Moderate Regelung: Bist du 30 Tage vor Anreisetag bekommt der Gast den vollen Reisepreis zurück erstattet ohne weitere Buchungsgebühren. 50 % Rückerstattung bekommen die Gäste, wenn sie bis zu 14 Tage vor dem Anreise antritt stornieren. Die andere Hälfte geht als Gebühr an den Vermieter.

Straffe Regelung: 100 % des Reisepreises bekommen die Gäste nur, wenn sie bis zu 60 Tage vor Reisantritt stornieren. Der Gast zahlt in diesem Zeitraum keine Gebühren. Bis zu 30 Tage vor Reise antritt gibt es dann nur noch die Hälfte des Reisepreises vom Gastgeber.

Strikte Regelung: die strikte Regelung deckt sich mit den Vorgaben der Strafen Regelung, nur dass die Option bis zu 30 Tage vor Reise antritt zu stornieren wegfällt.

Keine Erstattung: in diesem Fall hat der Gast keinen Anspruch auf Rückerstattung, wenn er den Aufenthalt storniert. Sollten Sie sich für das Provisionsmodell entscheiden, und gewähren dem Gast eine Teilerstattung des Reisepreises, zahlen Sie auch nur für den Betrag die Provision, den sie einbehalten haben.

Was ist bei der Stornierung auf FeWo-Direkt zu beachten?

Sie können auch selbst einen Prozentsatz definieren, den sie dem Gast zurückzahlen, wenn er storniert. Dieser Prozentsatz wird dann umgelegt auf den Betrag, den der Gast zum Zeitpunkt der Stornierung bezahlt hat. Achten Sie darauf, dass alle Beiträge über einander stimmen. Der Gast sollte auf seinen Urlaubskonto verweisen, wenn er eine Stornierung vornimmt. Andernfalls wird der Abbruch als vom Vermieter initiiert bearbeitet und kann sich negativ auf ihre Erfolgsstatistiken auswirken. In diesem Zusammenhang kann jeder Gast eine formelle Stornierungsanfrage an den Gastgeber senden. Sie finden diese in ihrem Postfach und erkennen Sie an den Buchungsstatus als Stornierung angefragt.

Erstatten Sie den vollständigen Betrag zurück, fallen auch keinerlei Gebühren an. Sie selbst als Gastgeber bekommen also Provisionen, Buchungsnummer, Service und Bearbeitungsgebühr zurückgezahlt.