YouTube für Ferienwohnungen

Video-Marketing für Ihre Fewo

Mit Youtube für Ihre Fewo durchstarten

Auf einen Blick

Bilder sagen mehr als viele Worte. Wenn die Wirkung von Fotos schon so viel tief greifender ist als eine Beschreibung, wie hoch ist dann ein Video zu bewerten? YouTube ist für viele Ferien Immobilien eine regelrechte Starthilfe, wenn es um die Zielgruppenwirkung und die Werbung geht.  Wo sonst gibt es noch eine bessere Möglichkeit, die Wohnung, die Zimmer, die Einrichtung und die Umgebung besser vorzustellen als auf YouTube. Und das Beste, der eigene Videokanal kostet Sie keinen Cent. Dennoch sollten sie nicht fahrlässig ein veraltetes Handyvideo hochgeladen, sondern sich mit der Produktion der Videos Mühe geben. 

Warum sollten Sie ein YouTube-Video von Ihrer Ferienwohnung machen?

Wir können Ihnen auf jeden Fall raten, einen selbst produzierten Videoclip ins Netz zu stellen und auf YouTube für Ihre Ferienwohnung hoch zu laden. Das ist eine lukrative und wirkungsvolle Werbemaßnahme, die Sie vollkommen kostenlos für sich nutzen. Der ganze Spaß ist nicht einmal kompliziert. Ohnehin bringen viele Smartphones mittlerweile hervorragende Videofunktionen mit, die für ein Vorstellungsvideo ausreichen sollten.

Was brauche ich für ein YouTube Video?

Zunächst einmal sollten Sie sich eine vernünftige Kamera besorgen, die über eine ausreichende Auflösung verfügt. Damit ausgestattet können Sie Fotos und Video in einem Rutsch machen. Ein Smartphone oder ein Camcorder gehören zur Ausrüstung für Ihre persönlichen Werbevideos. In Verbindung mit besonders kleinen Kameras sollten Sie sich vielleicht noch einen Stabilisator anschaffen, der verwachsen ausgleicht. Prüfen Sie vorab, ob die Kamera über eine Antischock Funktion verfügt, denn diese hilft Wackler auszugleichen.

Praktische Tipps für ein wirkungsvolles YouTube Video

Es lohnt sich, ein paar Gedanken zusammen zu nehmen, um ein wirklich effektives Video zu erstellen. Grundsätzlich sollte das Werbevideo für YouTube nicht länger als 2-3 Minuten sein. Ohnehin schalten die meisten Nutzer nach ein paar Augenblicken ab. Nur die wenigsten schauen sich das Video wirklich bis zu ändern. Eine Ausnahme können Videos über Ferienimmobilien bilden,  wenn der Nutzer wirkliches Interesse an der Ferienwohnung hat. Dann wird er nämlich abwarten, bis sie alle Zimmer abgelaufen haben.

Verwenden Sie Ihr Filmmaterial möglichst nur im 16 zu 9 Format. Das einstige Format Viertel drei entspricht nicht mehr den gegenwärtigen Entwicklungen. Es könnte sein, dass Ihr Film dann viel schlechter auf den Betrachter wirkt, als es eigentlich ist.

Stellen Sie die Kamera auf eine entsprechende hochauflösende Stärke ein. Vermeiden Sie unscharfe Aufnahmen und überprüfen Sie gerade im Innenbereich die Ausleuchtung des gesamten Ferienobjektes. Für die Aufnahme eines einzelnen Zimmers kann eine Ausrichtung auf einem Ausschlussstativ wie einem Stuhl schon ausreichend sein.

Nicht zu vernachlässigen ist der Ton. Die meisten Smartphones haben ein eingebautes Mikrofon in der Kamera immer das aber oftmals ohne Richtwirkung ausgestattet ist. Das bedeutet, dass dieses Mikrofon auf aller Umgebungsgeräusche aufnehmen wird. Was zunächst als Nachteil wirkt, entpuppt sich in der zweiten Laser als enormer Vorteil, denn ein gleitender Bach oder spielende Kinder sowie ein Rauschen der Bäume können ein authentisches Ambiente und mehr Authentizität in ihr YouTube Video bringen.

Spielen Sie nicht zu sehr mit den Effekten, zu häufiges schwenken oder Zoomen kann besonders anstrengend für die Beobachter sein. Klar, in der Ferienimmobilie kommen sie nicht mehr drumherum, die Kamera auch zu bewilligen, wenn sie sich durch die Räume bewegen. Gehen Sie dabei besonders sorgsam und langsam vor. Überlegen Sie sich vor dem Video die einzelnen Punkte, in denen Sie die Kamera schwenken müssen. Ohnehin sollten Sie den jeweiligen Anfangspunkt für 3 Sekunden immer fixieren und dann ganz langsam schwenken. Am Endpunkt verbleiben sie dann auch wieder 3 Sekunden bevor es weitergeht. Einzelne Elemente und Highlights der Ferienimmobilie können Sie durch den Zoom hervorheben, wie zum Beispiel ein knisternde Feuer im Kamin.

Vermeiden Sie unbedingt Nahaufnahmen fremder Personen, die vielleicht gerade das Grundstück, den Weg oder den Garten der Ferienimmobilie kreuzen. Auch Aufnahmen von fremden Menschen zum Beispiel in einer Fußgängerzone sind nicht erlaubt und sprechen gegen die Datenschutzverordnung. Nehmen Sie dies nicht auf die leichte Schulter, denn das macht ihr Video abmahnen würde. Im schlimmsten Fall bekommen Sie eine Geldstrafe und verschwinden aus dem Videoportal von YouTube.

Was sollten sie in ihrem YouTube Video von der Ferienimmobilie zeigen?

Machen Sie sich die Mühe und schreiben Sie ein kleines Drehbuch. Dann gehen Sie auf Nummer sicher, dass sie garantiert nicht vergessen, was sie unbedingt von der Wohnung, den Garten, der Terrasse und der Umgebung zeigen wollen. Beschränken Sie das YouTube Video der Ferienimmobilie unbedingt nur auf das Ferienobjekt. Andernfalls liefern Sie zu viele Informationen, die ein Beobachter nicht greifen kann. Ihre Ferienimmobilie befindet sich in einer attraktiven Umgebung mit vielen Ausflugszielen, in direkter Nähe zu einem Wald, einem Park, den Strand oder einem Schwimmbad? Dann sollten Sie dies in einem externen Video aufnehmen. Nehmen Sie sich vorher Zeit, die Ferienimmobilie gründlich zu reinigen und einige Accessoires tiefer zusammenzustellen. Schließlich steht das Ergebnis zumeist über Jahre im Internet. Schreiben Sie die einzelnen Punkte auf und gehen Sie klar nach Plan vor. In einigen Fällen ist es auch hilfreich, gemeinsam mit einer zweiten Person das Video im Ferienobjekt zu machen.

Zeigen Sie die Ferienimmobilie unbedingt von drinnen und von draußen. Bewahren Sie dabei ein gutes Verhältnis und nehmen Sie ein Drittel vom Ferienhaus auf und zwei Drittel von der Umgebung. Bedenken Sie, dass insbesondere der Außenbereich eine Visitenkarte für Ihre Ferienwohnung ist. So sollten Sie vorher den Garten und die Terrasse auf das Video vorbereiten. Decken Sie zum Beispiel den Tisch am Grill ein, legen Sie ein paar hübsche Kissen auf die Schaukel und fliegen Sie Carport und Parkplatz. Zeigen Sie soviel Ekzem, wie es nur möglich ist. Vielleicht ist das Video ein guter Anlass, um mit Freunden und Familie ein Pavillon auf der Terrasse zu veranstalten. Später können Sie die Funktion des Zeitraffer nutzen und somit ihren Gästen zeigen, wie gemütliches in Ihrer Ferienwohnung  ist.

Ein Urlauber ist immer daran interessiert, in welchem Zustand die Ferienwohnung ist. Doch noch interessanter ist die Umgebung und die Möglichkeiten, die sich für den Urlaub bieten. Wo genau steht das Ferienobjekt. Haben Sie zum Beispiel den Vorteil einer romantischen Lage in direktem Anschluss an den Strand, sollten Sie dies unbedingt auf dem YouTube Video für Ihre Ferienwohnung festhalten. Finden Sie heraus, welche Highlights etwas ganz besonderes für die Urlauber sind und setzen Sie diese geschickt in Szene.

Nach dem Video ist vor dem Video

Haben Sie es geschafft und das Video fertig gedreht und bearbeitet? Dann sollten Sie es unbedingt auf YouTube veröffentlichen. Das Video Portal ist eines der größten weltweit und gibt ihnen zugleich eine Möglichkeit, von den Kunden über die Suchmaschine und über das Portal gefunden zu werden. Verlegen Sie unter dem Video die Webseite Ihrer Ferienwohnung und geben Sie unbedingt Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Kontaktdaten gleich mit ein. Sobald Ihr Video dann online ist, können Sie einen kleinen Blogbeitrag darüber schreiben, den Videolink auf der Seite auf Facebook oder ins Programm veröffentlichen und die anderen Urlauber darauf aufmerksam machen. Haben Sie ein erstaunliches Video gedreht, das mit vielen Highlights und extravaganten Details gespickt ist, steigt die Möglichkeit, dass ihr Video auch von anderen Nutzern geteilt wird und sich somit ihr Einfluss Kreis immer weiter erhöht.

Doch mit dem Abschluss ihres ersten YouTube Videos über Ihre Ferienwohnung ist der Weg geebnet für weitere kleine Filmclips. Am besten schreiben Sie sich selbst einen Plan, welche Extras, Ausstattungsdetails und Highlights Sie noch per Video festhalten wollen. Glauben Sie mir, diese Arbeit lohnt sich in jeglicher Hinsicht. Denn wenn Sie regelmäßige Video Content auf YouTube über Ihre Ferienimmobilie posten, erhöht sich dann auch die Wahrscheinlichkeit, in den Suchergebnissen der Andere Nutzer aufzutauchen. Im Grunde genommen ist es nicht ausreichen, sich auf eine Marketing und Werbestrategie zu stürzen. Sie sollten vielmehr an einem komplexen Konstrukt bestehend aus einer Webseite, einer Unternehmensseite auf den bekannten sozialen Portalen und einer aktiven YouTube Kanal sich eine wachsende Zielgruppe aufbauen. Angesichts der steigenden Buchungszahlen via Internet ist das Potenzial dieser online Vermarktung Ihrer Ferienimmobilie auf keinen Fall zu unterschätzen.